Das Keyboard

Das Keyboard ist ein Tasteninstrument, das Töne elektrisch, elektronisch oder digital erzeugt. Keyboards im engeren Sinne sind Tasteninstrumente, die über eine Tastatur verfügen, die von der klassischen Orgel übernommen wurde. Diese Geräte haben zudem eine integrierte Begleitautomatik. Im weiteren Sinne sind Keyboards jedoch auch Synthesizer, die verschiedene Sounds erzeugen können. In der heutigen Welt der Musik spielen Keyboards eine sehr wichtige Rolle. Sie fungieren als Begleitinstrumente für Bands, werden aber auch als Lerninstrumente für Kinder oder in kleinen Heimstudios eingesetzt.

Die Geschichte des Keyboards

Die ersten elektronischen Tasteninstrumente wurden bereis 1885 entwickelt. Damals konstruierte Edward Norton Lorenz das erste brauchbare elektromechanische Tasteninstrument. Mit der Erfindung der Elektronenröhre 1906 wurden diese Instrumente weiterentwickelt. Erst in den 1970er-Jahren entwickelte Robert Moog den nach ihm benannten elektronischen Synthesizer. Seit dieser Zeit hat das Keyboard seinen Einzug in die Welt der Musik gefunden. Heute sind Keyboards mit modernster Elektronik ausgestattet und erzeugen Töne digital. Dabei können auch Töne anderer Instrumente bis hin zum Orchestersound imitiert werden.

Keyboards in der Musik

In der Musik verwenden Musiker das Keyboard meist als Begleitinstrument. Keyboards mit integrierter Begleitautomatik sind ein beliebtes Instrument für sogenannte Alleinunterhalter. In einer Band fungieren Keyboarder ebenfalls als Begleitmusiker. Das Heim-Keyboard wird in erster Linie für das Lernen verwendet und findet in vielen privaten Haushalten Anwendung. Vor allem Kinder lernen damit, sich in der Musik zurechtzufinden. Manchmal wird das Keyboard auch als Ersatz für das Klavier herangezogen. Allerdings entspricht die Tastatur am Keyboard nicht der des klassischen Klaviers.

Digitale Keyboards verfügen heute über eigene MIDI-Komponenten. Damit kann der Sound einer ganzen Band imitiert werden. Vielfach werden diese Keyboards auch als Instrumente beim Homerecording eingesetzt. Sie sind somit ein fixer Bestandteil in vielen Heimstudios. Die Klänge, die vom Keyboard erzeugt werden, lassen sich heute rasch digital auf den Computer übertragen und können dort mit Gesang oder anderen Instrumenten abgemischt werden.